TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
24.07.2019   |   04:41 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.479.925
Besucher heute: 33
Besucher gestern: 112
Klicks gesamt: 14.286.214
Klicks heute: 81
Klicks gestern: 234

17 Besucher online




Doppelwochenende I

Turnier in Düsseldorf | F-Junioren | 16.01.2011 - 20:45

Nachdem das erste Wochenende im neuen Jahr benötigt wurde, um sich von den Strapazen des Jahreswechsels zu erholen, stand das zweite Januarwochenende ganz unter dem Motto „Fußball total“. Am Samstagmittag ging es für einen Teil der F1 in die Landeshauptstadt zum Hallentreff des TSV Urdenbach. Auf 2 Spielfeldern wurde ganz untypisch quer in einer Großraumsporthalle auf „große“ Jugendtore mit 4+1 gespielt. Das Spielen auf den beiden kleinen Spielfeldern wurde vom Veranstalter aufgrund der Möglichkeit zusätzlicher Spielzeit favorisiert. So standen je 14 Minuten Spielzeit pro Spiel für die Kicker an.



Der erste Gegner hieß Union Solingen. Hoch motiviert gingen die TuS-Jungs ins Spiel und von Beginn an wurde Druck gemacht. Bereits in der 3. Minute erzielte Raul den Führungstreffer. Nur eine Minute später konnte Tom auf 2:0 erhöhen. Auf dem kleinen Spielfeld ging es hin und her und es ergaben sich natürlich auch Chancen für die Solinger. Eine davon nutzten sie in der 6. Spielminute zum 2:1.




 Nach einer vierminütigen Phase in der das Spiel ausgeglichen war, drehten die Jungs richtig auf. Jeweils mit 2 Treffern von Tom und Baki wurde der Sieg dann innerhalb von 3 Minuten sichergestellt. Der Union gelang zwar nach einer Unachtsamkeit noch ein zweiter Treffer, aber am Ende stand ein 6:2 auf der Anzeigetafel.



Der Gastgeber TSV Urdenbach stand beim zweiten Spiel als Gegner auf dem Platz. Innerhalb der ersten 90 Sekunden stand der Sieger des Spiels fest. Im 30-Sekunden-Takt erzielte der TSV 3 Treffer gegen desolat reagierende TuS-Jungs. Es wurde kein Mittel gegen die stark aufspielenden Düsseldorfer gefunden. Der Ball lief sicher durch TSV-Reihen und bis zur 8. Minute erzielten sie 3 weitere Treffer zur 6:0-Führung. Zum Ende des Spiels konnten sich die TuS-Jungs dann endlich selbst Torchancen erspielen. Es waren wiederum Baki und Tom, die mit ihren beiden Treffern für Ergebniskosmetik sorgten. In der letzen Spielminute fiel dann das letzte Tor zum 7:2 für die Urdenbacher.



Im dritten Spiel traf der TuS auf Hamborn 07. In den ersten 3-4 Minuten, in denen allerdings fast nur die Hamborner spielten, konnte die Führung der Hamborner verhindert werden. Zwischen der 4. und 8. Spielminute versenkte der Gegner jedoch bei jedem Angriff den Ball im TuS-Tor und ging mit 5:0 in Führung. So wollten sich die TuS-Jungs aber nicht demütigen lassen und zeigten eine tolle Moral. Tom erzielte mit einem Siebenmeter das 1:5 und Baki 30 Sekunden später das 2:5. Der direkte Gegenzug nach dem Anstoß brachte allerdings das 6:2 für die Hamborner. In den verbleibenden 4 Minuten erspielte sich der TuS noch einige Torchancen. Es waren wieder Tom und Baki - mit der Schlusssirene, die zum Endergebnis von 4:6 trafen.



Das letzte Spiel gegen Schwarz-Weiß 06 sollte dann wieder einmal gewonnen werden. Bereits nach 30 Sekunden traf Baki zur 1:0-Führung. Der direkte Gegenzug brachte den Ausgleich für die Schwarz-Weißen. Davon unbeeindruckt spielten die Jungs weiter und nach einem Doppelschlag von Raul stand es 3:1 für den TuS. Nach 5 Minuten schoss Baki den TuS mit 4:1 in Führung. Das Spiel wurde nun kontrolliert. Mit schönen Spielzügen setzten die Jungs sich nun immer wieder in Szene. Ein weiterer Treffer auf TuS-Seite sollte aber nicht mehr fallen. Die Düsseldorfer ihrerseits trafen noch zum 2:4, dabei blieb es bis zum Spielende.



Trotz ungewohnter Spielfeldmaße, die viele Torszenen ermöglichten, waren es die Teams die den Ball laufen ließen und sich nicht aufgrund des kleinen Spielfeldes und der großen Tore auf Fernschüsse beschränkten, die die Partien als Sieger verließen. Bei aller Skepsis zu Anfang muss man sagen, dass der Versuch, mit den beiden kleinen Spielfeldern mehr Spielzeit zu ermöglichen, durchaus aufgegangen ist.



Spielten quer: Can Kaplan, Tom Aschemann, Lars Wiegmann, Rinor Ameti, Rami Natur, Baki Önen, Lukas Pannes, Raul Matton

Bericht: Ralf Diederich, Fotos: Ali Kaplan

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

KFZ Technik Cornetz - 12.429 Klicks
Freie Werbefläche - 23.629 Klicks
Elektro Leufgen - 9.859 Klicks
Milan Automobile - 15.954 Klicks
Rabe-Datentechnik - 18.016 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 14.944 Klicks