TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
19.06.2019   |   10:39 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.473.398
Besucher heute: 94
Besucher gestern: 277
Klicks gesamt: 14.250.205
Klicks heute: 592
Klicks gestern: 1.244

20 Besucher online




B-Jugend unterliegt in Gnadental mit 1:6

Quali zur Niederrheinliga verpasst | B-Junioren | 13.05.2007 - 19:40

Ein Sieg beim Tabellenzweiten Gnadental hätte heute gelingen müssen, und die B-Jugend hätte die Qualifikationsspiele zur Niederrheinliga erreicht. Die Mannschaft hatte sich viel vorgenommen, traf aber auf einen Gegner, der sich sehr kompakt, robust und auch spielerisch stark präsentierte. Zudem machte es sich bemerkbar, dass der Angriff, bedingt durch die Abwesenheit der zwei rot gesperrten Spieler, heute über weite Strecken nicht viel zustande brachte. 

Gnadental kam von Beginn an besser ins Spiel und konnte bereits in der 11. Minute die Führung erzielen, als die TuS-Abwehr einen gegnerischen Stürmer nach einem langen Ball relativ unbedrängt im Fünfmeterraum stehen ließ und dieser dann nach schöner Einzelleistung unbedrängt einschießen konnte. Der TuS brauchte fast eine halbe Stunde bis zu seiner ersten Torchance. Im Gedränge nach einer Ecke hatten die Zuschauer den Torschrei schon auf den Lippen, zweimal wurde jedoch auf und kurz vor der Torlinie abgewehrt. Gnadental machte es kurz darauf besser und verwandelte auch seine zweite Torchance zur 2:0-Führung. Eine lange Flanke konnte ein Gnadentaler Stürmer aufs Tor köpfen, ohne das die drei umstehenden Abwehrspieler eingriffen. Torhüter Basti Balve konnte den Ball aus der Ecke holen, den anschließenden Schuss aus kurzer Distanz konnte er dann nicht parieren. Drei Minuten später war der TuS wieder dran. Lars Nürnberg wurde im Strafraum niedergestoßen und Fatih Sarimese verwandelte den Elfmeter sicher zum Anschlusstreffer.

Der Knackpunkt des Spiels waren die ersten Minuten nach der Pause. Trainer Fassbender hatte Ergi Uslu von der linken Abwehrseite nach vorne beordert, um dem bis dahin schwachen Angriffsspiel, in dem besonders Engin Yurtsever heute gar nichts gelang, neue Impulse zu geben. Nach Kevin Schlägers schöner Hereingabe von der linken Seite wäre dem TuS auch direkt nach dem Wechsel fast der Ausgleich gelungen, aber Lars Nürnbergs Schuss prallte von der Latte ins Spielfeld zurück. Kurz darauf konnte der Gnadentaler Torhüter Ergi Uslus Schuss nur mit viel Mühe zur Ecke lenken. In diese Drangperiode setzte Gnadental dann einen schnellen Konter über die rechte Seite und spielte die zu weit aufgerückte TuS-Abwehr mit einem schönen Spielzug aus - das 3:1 war die Entscheidung, was in diesem Moment allen klar war. Der TuS rannte jetzt blindlings gegen die Gnadentaler Abwehr an und vernachlässigte damit immer wieder die eigene Abwehr. Marius Köller, der heute eine kämpferisch sehr starke Vorstellung bot, scheiterte mit einem platzierten Schuss noch einmal am Torhüter, bevor den Gastgebern in der 54. Minute gegen die inzwischen völlig konfuse TuS-Abwehr das 4:1 gelang. Jetzt war es nur noch ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten und dem einzigen Unterschied, dass der TuS seine nicht nutzte (Ergi Uslu, Frederik Neumann) und Gnadental in der Schlussphase noch zweimal traf.

Letztendlich war der TuS heute chancenlos und das Spiel hatte in Gnadental den verdienten Sieger. Die entscheidenden Punkte gab der TuS aber nicht im heutigen Spiel ab, sondern durch einige äußerst schlechte Auswärtsspiele (Hackenbroich, Kaarst, Gustorf) und schwächte sich zudem am Ende der Saison durch zwei völlig überflüssige rote Karten selbst. Alles in allem trotzdem eine tolle Saison, denn zu Beginn hätte wohl niemand damit gerechnet, dass die Mannschaft im letzten Spiel noch die Chance hat, die Quali zur Niederrheinliga zu erreichen.

Bericht/Fotos: Uli Neumann

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

KFZ Technik Cornetz - 12.261 Klicks
Milan Automobile - 15.880 Klicks
Rabe-Datentechnik - 17.945 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 14.779 Klicks
Elektro Leufgen - 9.687 Klicks
Freie Werbefläche - 23.550 Klicks