TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
18.09.2019   |   11:00 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.492.549
Besucher heute: 113
Besucher gestern: 174
Klicks gesamt: 14.354.622
Klicks heute: 1.458
Klicks gestern: 693

7 Besucher online




A-Jugend enttäuscht beim 2:10 in Oberhausen

A-Junioren | 10.06.2007 - 17:59

Fangen wir mal mit dem Positiven an: Für die TuS-Spieler, die in den Meisterschaftsspielen der Leistungsklasse Wochenende für Wochenende die Aschenplätze des Kreises bespielen, war es eine tolle Sache, dieses letzte Qualifikationsspiel zur Niederrheinliga im altehrwürdigen Niederrheinstadion in Oberhausen vor gut 200 Zuschauern absolvieren zu dürfen. Diese tolle Atmosphäre schien die Mannschaft allerdings nicht zu motivieren, sondern eher zu hemmen, denn die Kleeblätter zeigten von Anfang an, wer Herr im Hause ist. 

Begünstigt durch einen Schiedsrichter, der in der Anfangsphase jeden Körperkontakt abpfiff, lag der TuS bereits nach vier Minuten mit 0:2 zurück. Ein Freistoß (1. Min.) von der Strafraumgrenze und ein Elfmeter (4. Min.) brachten den TuS völlig aus dem Konzept. Für Oberhausen war die erste Halbzeit jetzt ein Selbstläufer, der TuS fand überhaupt nicht ins Spiel und konnte nur reagieren statt zu agieren. Bis zur Pause bauten die Gastgeber die Führung auf 6:0 aus, während der TuS in der ersten Hälfte nicht eine einzige echte Torchance zu verzeichnen hatte. In der zweiten Hälfte wurde es etwas besser und der TuS konnte das Spiel zumindest phasenweise offener gestalten. Auch Torchancen wurden jetzt herausgespielt. Yannik Neumann erzielte in der 69. Minute aus halbrechter Position das 1:7, scheiterte kurz darauf völlig freistehend am Oberhausener Torhüter, bevor er mit einem schönen Kopfball auch noch den zweiten TuS-Treffer erzielen konnte. 

Auch Yakub Öktem konnte freistehend vor dem Torhüter den Ball nicht im Tor unterbringen und kurz vor Schluss verschoss zu allem Übel auch noch Christoph Geuenich einen an Leo Schmitz verursachten Foulelfmeter. Begünstigt durch einige Auswechslungen im TuS-Team kam Oberhausen dann kurz vor Schluss noch zu weiteren Treffern und machte das Ergebnis noch zweistellig. Oberhausen präsentierte sich heute sehr spielstark, war auf allen Positionen besser besetzt und hatte auch läuferisch klare Vorteile. So sah des auch TuS-Trainer Ralf Bedürftig: "Natürlich bin ich von meiner Mannschaft enttäuscht, so darf man hier nicht auftreten. 

Durch den kleinlichen Schiedsrichter haben wir am Anfang völlig unsere Linie verloren und gar nicht ins Spiel gefunden. Kompliment an Oberhausen, eine wirklich starke Truppe, gegen die wir völlig ohne Chance waren. Wir hätten den angereisten Spielern und Fans aus Kleve gerne geholfen, aber auch wenn alle unsere Spieler heute ihre beste Leistung gezeigt hätten, wäre das Spiel wohl auch klar verloren gegangen. Glückwunsch an Oberhausen, sie haben sich den Aufstieg verdient!"

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

KFZ Technik Cornetz - 12.566 Klicks
Rabe-Datentechnik - 18.111 Klicks
Freie Werbefläche - 23.738 Klicks
Milan Automobile - 16.061 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 15.079 Klicks
Elektro Leufgen - 9.994 Klicks