TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
24.08.2017   |   07:06 Uhr
 

Kunstrasenprojekt TuS-Jugend



Zur TuS-Tipprunde

TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.302.781
Besucher heute: 58
Besucher gestern: 248
Klicks gesamt: 12.801.833
Klicks heute: 103
Klicks gestern: 449

8 Besucher online




Unglückliche 1:3 Niederlage gegen Berghausen

1. Mannschaft | 24.03.2017 - 21:05

Unglückliche 1:3 Niederlage gegen Berghausen

Im Nachholspiel am gestrigen Abend empfing der TuS Grevenbroich den Tabellennachbarn SSV Berghausen, hatten doch beide Mannschaften vor dem Spiel noch den Blick zur Tabellenspitze.
Bei guten Bedingungen sollte der Sieger weiterhin Kontakt zur Tabellenspitze halten können. Leider erwischte die Mannschaft von Dicky Otten einen rabenschwarzen Abend – verschlafene ersten 20 Minuten - 3 Mal Aluminium – einen vergebenen Strafstoß – zwei unglückliche Patzer vom Keeper der Gastgeber und eine Gästemannschaft, die aus 4 Chancen 3 Tor machte; und da war noch ein hervorragender Gäste-Torwart.

Positiv anzumerken ist, dass die Schloss-Städter zu keiner Zeit des Spiels sich auf gab und Moral bewies, selbst nach einem Rückstand von 0:3 hatten die Zuschauer nie das Gefühl, dass das Spiel schon verloren war.



Zu Beginn der Partie war der TuS zu zurückhaltend und nicht richtig auf dem Platz. Die Gäste hingegen gingen offensiv zu Werke. Bereits in der 8 Minute nutzte Sinan Pekuz für die Gäste eine Unaufmerksamkeit in der Abwehr der Hausherren und schoss zum 0:1 aus Sicht des TuS ein. Nur 3 Minuten später war es eine Flanke von der linken Seite, die Dennis Herhalt zum 0:2 nutzen konnte. Wie auch in der 18 Minute war es wiederum eine von der linken Seite geschlagene Flanke, die der TuS Keeper unterschätzte und nach nicht einmal 20 Minuten lag - diesmal durch ein Tor von Malik Demba - der TuS 0:3 hinten.

Danach spielte mit dem TuS nur noch eine Mannschaft und erarbeitete sich Chance um Chance heraus. Es wurde kombiniert und so war es nur eine Frage der Zeit, als in der 51. Minute der Kapitän der Hausherren - Martin Hermel - eine langgezogene Flanke von rechts mit seinem linken Fuß direkt in den langen Winkel – rund 18 Meter vom Tor entfernt – sehenswert einlochte.
Die Aufholjagt sollte starten und nur 7 Minuten später hatte Mike Allroggen die Chance mit einen verwandelten Foulelfmeter ran zu kommen. Mike scheiterte an sich selbst und am aufgeweckten Torhüter der Gäste.



Selbst nach dieser Enttäuschung gab sich der TuS nicht geschlagen und machte offensiv weiter. 4 Minuten später hatte Mike Allroggen eine weitere Chance auf einen Treffer – setzte den Kopfball aus kurzer Distanz jedoch ans rechte Lattenkreuz.

Zwei tolle Paraden des Tormanns von Berghausen und ein nicht gegebener klarer Elfmeter für den TuS, als Tim Allroggen frei in den Strafraum der Gäste eindrang, sollten dann den Abend mit einer Niederlage besiegeln.

Mein Fazit: „Nach dem Spiel ist vor dem Spiel – Köpfe hoch, solch Abende gibt’s, die Moral, der Kampf ab der 20. Minute und auch der Spielwitz hat gestimmt. Der Gegner hatte 4 Chancen und macht drei Dinger. Der TuS hatte 3 Mal so viele klare Möglichkeiten, macht die Dinger aber eben nicht. Da kannst Du nochmals 90 Minuten dran hängen – es hat an dem Abend nicht sollen sein.“

Bericht: Friedel Geuenich - Fotos: Archiv

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Elektro Leufgen - 6.350 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 8.732 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 11.442 Klicks
Freie Werbefläche - 20.336 Klicks
Die Gesundheitsinsel - 4.981 Klicks
Milan Automobile - 12.481 Klicks
Rabe-Datentechnik - 14.866 Klicks
Barmer - 8.369 Klicks