TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
10.12.2018   |   00:42 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.429.032
Besucher heute: 9
Besucher gestern: 198
Klicks gesamt: 13.982.272
Klicks heute: 17
Klicks gestern: 986

4 Besucher online




Gelungener Auftakt für den Tus

1. Mannschaft | 04.02.2018 - 22:18

Gelungener Auftakt für den Tus !

SSV Grefrath – Tus Grevenbroich 1 : 3

Neun Spiele hintereinander ungeschlagen. Das war die stolze Bilanz des SSV Grefrath vor dem Spiel gegen den Tus Grevenbroich. Und es blieb bei den neun Spielen, denn der Tus fuhr nach einem besonders in der zweiten Halbzeit guten Spiel einen 3:1 Sieg ein und bescherte sich damit einen sehr guten Neuanfang.

Es war eine geschlossene Mannschaftsleistung, die der Tus beim ersten Spiel in 2018 bot. Die Routiniers Hermel und Allroggen führten die Mannschaft mit Übersicht, Neuzugang Dominik Hintzen verlieh der Hintermannschaft mehr Sicherheit und Youngster Noel Nieto zeigte nach langer Verletzungspause wie wichtig er für das Kreativspiel des Tus ist.




Dabei begann es alles andere als gut für die Schloßstädter. Die ersten 45 Minuten sollte man schleunigst vergessen und erinnerten oft an die desolaten Vorstellungen der Hinrunde: Zweikämpfe wurden nicht angenommen, Fehlpässe erreichten eine neue Bestmarke und es war einzig und allein das Verdienst von Keeper Marvin Kiese, das man nicht in Rückstand geriet. Die Mannschaft wirkte verkrampft, übernervös und hatte einfach zu großen Respekt vor dem doch sehr aggressiven und spielerisch starken Gegner. Zwei oder drei Lichtblicke bei Tus zeigten jedoch auch in der ersten Halbzeit bereits auf, dass dieser Gegner in Schwierigkeiten geriet, wenn man mit schnellem und sicherem Kurzpassspiel gegen ihn agierte.



Die zweite Halbzeit begann dann aber mit einem Paukenschlag, den man sich auf Grevenbroicher Seite nicht gewünscht hatte: zu spätes Abspiel und mangelndes und zu braves Abwehrverhalten verhalfen dem Gegner in der 46. Minute zu der zu diesem Zeitpunkt verdienten 1:0-Führung.
In der Hinrunde wäre das wohl noch der Anfang vom Ende gewesen; jetzt aber sah man doch einen neuen Geist in der Mannschaft: der Gegentreffer wurde abgehakt und mit neuem, in der ersten Halbzeit vermissten, Elan versucht, das Spiel noch umzubiegen. Routinier Tim Allroggen ging hier mit gutem Beispiel voran. Mit einer Energieleistung setzte er sich bereits 5 Minuten nach dem Gegentreffer nach tollem Anspiel aus dem Mittelfeld gegen den gegnerischen Abwehrspieler und Torwart durch und versenkte zum 1:1-Ausgleich. Wiederum fünf Minuten später war es erneut Tim Allroggen, der ein gutes Anspiel ausnutzte und alleine auf gegnerische Tor stürmte. Sein Gegenspieler konnte sich diesmal nur mit einem plumpen und groben Foulspiel behelfen, das natürlich sofort die rote Karte und den fälligen Elfmeter nach sich zog.
In familiärer Eintracht überließ es Tim Allroggen seinem Bruder Mike Allroggen, den Elfer sicher zu verwandeln.



Einige Minuten später war es wieder Tim, der eine Nachlässigkeit der gegnerischen Mannschaft ausnutzte und alleine Richtung gegnerischem Tor marschierte, aber am Keeper scheiterte. In der 66. Minute das gleiche Bild, nur war es diesmal Martin Hermel, der alleine auf den Grefrather Torhüter stürmte. Martin machte es jedoch besser, spielte den Keeper aus und erzielte den Treffer zum 3:1-Endstand.

Dieser so wichtige Sieg im ersten Spiel im Jahr 2018 sollte Signal für die junge, engagierte Mannschaft sein, die desolaten Vorstellungen aus der Hinrunde vergessen zu machen und den Tus wieder in Tabellenregionen führen, die nichts mit einem Abstieg zu tun haben.
„Das alles zählt wenig, wenn wir nicht im nächsten Spiel gegen Dilkrath nachlegen und die nächsten drei Punkte mit nach Hause nehmen“, war der abschließende Kommentar von Trainer Lars Faßbender.

Bericht: Wilfried Fassbender - Fotos: Frank Schneeweiss

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Brings-Rheinland-Versicherungen - 13.975 Klicks
Milan Automobile - 15.042 Klicks
Rabe-Datentechnik - 17.259 Klicks
Elektro Leufgen - 8.835 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 11.426 Klicks
Freie Werbefläche - 22.965 Klicks