TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
16.08.2018   |   17:47 Uhr
 

Kunstrasenprojekt TuS-Jugend



Zur TuS-Tipprunde

TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.402.334
Besucher heute: 224
Besucher gestern: 286
Klicks gesamt: 13.740.224
Klicks heute: 3.150
Klicks gestern: 4.142

11 Besucher online




Ende gut – alles gut!

1. Mannschaft | 03.06.2018 - 22:56

Ende gut – alles gut!

Mit einem überzeugenden 4:1 Heim-Sieg sichert der TuS den Klassenverbleib

Unter Verbandsaufsicht wurden heute zeitgleich die Partien der aufstiegs- und abstiegsgefährdeten Partien pünktlich um 15:00 Uhr angepfiffen.



Vor dem Spiel im Schlossstadion bedankte sich der Vorstand bei den ausscheidenden Spielern Edi Hildenberg und Marco Bruno für ihre Spielzeit beim TuS mit einem Blumengruß.

Gleich vom Anpfiff an war die Mannschaft vom Interims-Trainer-Gespann Lars Faßbender und Thomas Ugowski hellwach auf dem Platz. Lars hatte sich selbst ins Start-Team berufen und erinnerte mit seiner Schnelligkeit auf der linken Seite heute „als alter Mann“ an seine besten Zeiten.

Sein Vorbild und die Einstellung der gesamten Mannschaft wussten heute zu überzeugen. Der Gegner aus Mennrath wurde durch die TuS Stürmer und das heute absolut überzeugende Mittelfeld schon früh mit Pressing unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen.

In der 17. Spielminute wurde eine von halb-links geschlagene Flanke auf Daniel Una Dominguez in die Spitze gezirkelt. In der Manier des legendären Uwe Seelers köpfte Dani mit dem Hinterkopf den Ball zum 1:0 über den herauseilenden Schlussmann der Gäste ins Tor. Der Jubel beim TuS und auch bei den zahlreich angereisten Zuschauern war groß.



Die Führung gab Sicherheit und die Konzentration blieb beim Gastgeber weiterhin hoch. Nur elf Minuten später sollte sich die Spielüberlegenheit im Spielstand weiter niederschlagen. Tim Allroggen erhielt auf der rechten Stürmerseite eine Flanke in den Lauf gespielt und aus rund sechszehn Metern Torentfernung donnerte Tim den Ball mit seinem linken Fuß zum 2:0 unhaltbar in den rechten, oberen Torwinkel. Die Mannschaft und auch die rund 150 TuS Anhänger waren begeistert.

Die Schloss-Städter blieben auch nach der 2:0 Führung dran und ließen in der sicher stehenden Vierer-Kette nichts – aber gar nichts - für den Gegner zu. Vorne wirbelten in der 35. Spielminute erneut Dani Una Dominguez zusammen mit dem heute sehr überzeugenden – und hierzu zählt Einsatz, Kampf und Spielwitz – Ceyhan Altumbas. Ceyhan wurde von links außen durch Dani bedient und musste nur noch zum 3:0 einlochen.



Auch für die größten Zweifler war nun klar, dass das Abstiegsgespenst heute verjagt werden sollte, wusste man doch auch zu diesem Zeitpunkt schon, dass Willich klar zurück lag. Jedoch im Fußball ist in 45 Minuten schon vieles Unmögliches passiert.

Die Rot-Weißen begannen jedoch den zweiten Spielabschnitt, wie der erste beendet wurde und drückten weiter auf’s Tor des Gegners. In der 50. Spielminute waren dann gleich drei TuS-Spieler mit dem Versuch zugange die Führung noch weiter auszubauen, bevor dass - der seit Wochen
stark spielende Dominik Peik - dem Spiel ein Ende bereitete und zum 4:0 für den TuS einschoss.

In der 61. Spielminute gelang den Gästen lediglich noch die Kosmetikkorrektur zum Ehrentreffer. Am Ende hieß es dann 4:1 für den TuS und der Klassenverbleib war gesichert.

Fazit: Der Dank des Vorstandes geht im Gefühl der Freude heute insbesondere an Lars Faßbender und Thomas Ugowski – ein tolles Interims-Trainer-Gespann. Ihr habt’s geschafft – Glückwunsch aber auch an die Mannschaft und alle, die in den letzten Wochen mitgeholfen und gefiebert haben.

Bericht: Friedel Geuenich - Fotos: Frank Schneweiss

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Rabe-Datentechnik - 16.834 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 10.811 Klicks
Milan Automobile - 14.522 Klicks
Elektro Leufgen - 8.224 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 13.387 Klicks
Freie Werbefläche - 22.501 Klicks