TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
19.09.2018   |   16:48 Uhr
 

Kunstrasenprojekt TuS-Jugend



Zur TuS-Tipprunde

TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.410.974
Besucher heute: 240
Besucher gestern: 268
Klicks gesamt: 13.833.314
Klicks heute: 1.655
Klicks gestern: 2.122

6 Besucher online




Das Heimspiel gegen Ratingen endet unglücklich 1:3

1. Mannschaft | 26.08.2018 - 21:48

Nach dem vierten Spieltag bleibt es bei null Punkten für den TuS

Das Heimspiel gegen Ratingen endet unglücklich 1:3

„Derzeit ist der Wurm im Gebälk und dann kommt auch noch Pech hinzu.“ Zum vorgezogenen Ligaspiel empfing der TuS Grevenbroich am Samstag im heimischen Schloss-Stadion die Reserve aus Ratingen, die wiederum ihrerseits einen makellosen Start mit drei Siegen auf dem Konto mitbrachten.

Trainer Michael Ende und seine Mannen wollten den vierten Spieltag sehr konzentriert angehen, traf man sich doch zum gemeinsamen Frühstück hierzu in der Jägersruh. Der Teamgeist scheint zu stimmen und auch die derzeitige Ergebnislage wurde ausgiebig analysiert, mit dem Ergebnis, dass die Taktik ein wenig umgestellt wurde.



Um 16:00 Uhr war dann Anstoß und der TuS machte von Anfang an - aus einer sehr kompakten Abwehr - Druck nach vorne. Die Rot-Weißen waren nach dem desolaten Ergebnis in Benrath nicht wieder zu erkennen, sie kämpften nicht nur, sondern waren auch spielerisch sehr wach auf dem Platz und konnten in einigen Szenen die Zuschauer begeistern. In der 32. Spielminute erhielt der TuS von der halbrechten Seite einen Freistoß nach einem derben Foul durch einen Ratinger Abwehrspieler zugesprochen. Der heute vorbildlich kämpfende Lars Faßbender brachte den Ball scharf, halbhoch in den gegnerischen Strafraum, wo kein geringerer, als der Abwehrchef Mike Allroggen aufgerückt war und den Ball mit dem Oberschenkel zum hoch verdienten 1:0 für den TuS einschoss. Das Tor kam irgendwie an diesem Tage einer Erlösung gleich und die Schloss-Städter drückten den Gast förmlich in den eigenen Strafraum. Zwei Riesenchancen hatte der TuS die Führung auszubauen. Hier fehlte dann allerdings die erforderliche Ruhe und so blieb es beim knappen 1:0 bis kurz vor dem Seitenwechsel.



Ein Angriff der Ratinger in der 44. Spielminute glich dann eher einer Alibi-Funktion und der Abschluss war nur ein Kullerball. Leider war der ansonsten sehr solide TuS-Keeper Marvin Kiese wohl schon beim Halbzeit-Tee, denn er ließ diesen Abschluss durch die Beine zum 1:1 passieren – schade, denn so ging die Mannschaft mit einem Unentschieden in die Pause.



Die zweite Halbzeit ist dann schnell beschrieben. Die Unsicherheit der letzten Wochen war wieder auf dem Platz, von den Glanzmomenten der ersten Halbzeit war nicht mehr viel zu sehen und so war es denn wiederum ein individueller Fehler in der TuS-Abwehr, der Mitte der zweiten Hälfte die Gästeführung zum 1:2 bedeutete. Als der TuS in den letzten Minuten nochmals alles nach vorne warf, war es in der 90. Spielminute ein Konter der Ratinger, der das Endergebnis 1:3 brachte.

Das Fazit nach dem nun wirklich misslungenen Saisonstart zog Trainer Michael Ende: „Auf der guten ersten Halbzeit sollten wir aufbauen und lediglich nach vorne schauen, dann werden wir auch kurzfristig wieder punkten, da bin ich mir ganz sicher. Die Mannschaft hat allemal genügend Potential!“

Bericht und Fotos: Friedel Geuenich

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Elektro Leufgen - 8.409 Klicks
Rabe-Datentechnik - 16.981 Klicks
Milan Automobile - 14.729 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 13.622 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 11.003 Klicks
Freie Werbefläche - 22.661 Klicks