TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
25.06.2019   |   20:24 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.474.641
Besucher heute: 212
Besucher gestern: 209
Klicks gesamt: 14.256.809
Klicks heute: 890
Klicks gestern: 701

23 Besucher online




Desolate Vorstellung

Keine Gegenwehr beim 2:4 gegen Odenkirchen | 1. Mannschaft | 23.04.2008 - 21:19

Schon nach einer knappen Viertelstunde platzte TuS-Trainer Frank Borchardt förmlich der Kragen: „Geht mal in die Zweikämpfe, ihr guckt nur zu! Macht mal alle mit!“ Anschließend war nichts mehr von ihm zu hören, denn seine Mannschaft zeigte auf die Ansprache keine Reaktion! Im Gegenteil, die bis dahin schon klar dominierenden Odenkirchener wurden noch stärker und spielten den TuS in der Folge förmlich an die Wand.



Nach dem schon in den ersten Minuten einige Chancen aus aussichtsreicher Position vergeben wurden, war es dann in der 16. Minute soweit: Odenkirchens Faouzi Hammouche schnappte sich das Leder, spielte noch zwei Abwehrspieler aus und knallte das Spielgerät mit einem satten Schuss aus etwa 18 Metern unhaltbar für Wzdych ins TuS-Gehäuse. Wer jetzt meinte, der TuS sollte dieses Gegentor zum Anlass nehmen, endlich dagegen zu halten, sah sich getäuscht.



Die lauf- und spielstarken Gäste dominierten weiter nach Belieben, während der TuS sich wie ein Absteiger präsentierte. Nach vorne völlig harmlos, in der Abwehr immer wieder mit Unsicherheiten. So entsprach es dann auch völlig dem Spielverlauf, dass Odenkirchen zunächst durch einen Kopfballtreffer von Mohamed Chaibi auf 2:0 erhöhen konnte und  Konstantinos Agathagelidis wenige Minute später die starke Vorstellung der Odenkirchener sogar noch mit dem 3:0 krönen konnte, als er nach schöner Flanke von der rechten Seite aus etwa acht Metern ganz trocken einlochte.



Die einzige Torchance im ersten Abschnitt für den TuS vergab Oliver Müller, der nach einem schnell ausgeführten Freistoß völlig frei an Odenkirchens Torhüter Jan Ritz scheiterte. 

Nach dem Wechsel kam der TuS zunächst etwas besser ins Spiel, doch gefährlich wurde es zunächst nur einmal, als Sascha Bechtold in der 60. Minute einen Kopfball an die Latte setzte. Die leichte Überlegenheit des TuS endete jäh, als Odenkirchen durch den zweiten Treffer von Agathagelidis in der 62. Minute einen schnellen Konter zum 0:4 abschließen konnte.



Zumindest spielte der TuS im zweiten Abschnitt etwas besser mit, hatte nach dem 0:4 zunächst eine gute Gelegenheit  durch Olaf Weber, dessen Kopfball aber knapp am Tor vorbeistrich, bevor Sela Kir  der erste Treffer für den TuS gelang. Aus kurzer Distanz erwischte er Keeper Jan Ritz auf dem falschen Fuß und lupfte den Ball zum 1:4 ins Tor. Anschließend verwalteten die Gäste ihren Vorsprung, der TuS hatte zwar etwas mehr vom Spiel, ohne jedoch zu zwingenden Torchancen zu kommen. Das 2:4 kurz vor dem Abpfiff durch einen Abstauber von Olaf Weber nach Fehler von Ritz war dann letztendlich nur noch Ergebniskosmetik. 



Am Ende ein hochverdienter Sieg für Odenkirchen, der den TuS besonders in der ersten Hälfte wie einen Absteiger aussehen ließ, während die Schützlinge von Frank Borchardt die Chance verpassten, sich in der Tabelle weiter nach vorne zu verbessern. Ein besonderes Lob geht noch an das weibliche Schiedsrichtergespann, welches die Begegnung souverän über die Bühne brachte.




TuS Grevenbroich: Wzdych, Faßbender, Bassek, Schauf, Geuenich, Kir, Müller, Bechtold, Wilms, Fasanelli

SpVg. Odenkirchen: Ritz, Thierling, Hammouche, M. Harrison, U. Harrison, Coenen, Er, Mischewski, Chaibi, Agathagelidis, Akan

SR: Melanie Wolf, SRA Meike Lipsch, SRA Alina Schulz

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

KFZ Technik Cornetz - 12.329 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 14.846 Klicks
Elektro Leufgen - 9.756 Klicks
Milan Automobile - 15.904 Klicks
Rabe-Datentechnik - 17.971 Klicks
Freie Werbefläche - 23.575 Klicks