TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
17.01.2019   |   15:39 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.436.757
Besucher heute: 102
Besucher gestern: 204
Klicks gesamt: 14.033.827
Klicks heute: 708
Klicks gestern: 1.701

13 Besucher online




Glücklicher Punkt gegen Schlusslicht

TuS II kommt gegen Büttgen nur zu einem 1:1 | 2. Mannschaft | 16.11.2008 - 17:35

Selbstläufer gibt es in dieser Saison in der Kreisliga A nicht, auch wenn der Dritte gegen das Schlusslicht antritt! Diese schmerzliche Erfahrung musste heute auch der TuS machen und konnte am Ende froh sein, dass gegen den VfR Büttgen zumindest noch ein Punkt gerettet werden konnte.


Die Gäste begannen gegen einen sehr trägen TuS sehr stark und hätten schon nach einer Viertelstunde in Führung gehen können, nutzten aber zwei gute Gelegenheiten nicht. Der TuS tat sich in dieser Phase sehr schwer und zeigte einige Mängel im Spielaufbau. Erst in der 17. Minute bot sich die erste Torchance, aber Yannik Neumanns Linksschuss nach feiner Einzelleistung wurde vom VfR.-Keeper entschärft.



Dies war aber ein Signal für den TuS, mehr ins Spiel zu investieren, denn nur eine Minute später spielte Yannik Neumann auf der rechten Seite seinen Gegenspieler aus und seine präzise Hereingabe verwandelte der nach vorne geeilte David Goertz zur 1:0-Führung (Fotoserie oben). Die Chance zum Ausgleich bot sich Büttgens Daniel Meyer, dem nach einer Ecke der Ball aber freistehend versprang. Auf der anderen Seite scheiterte Gökhan Göycali mit einem Schuss aus spitzem Winkel an Büttgens Torhüter Oliver Neumann.



In der zweiten Hälfte zog sich der TuS immer weiter zurück und der VfR gewann mehr und mehr Oberwasser. Allerdings spielten die Gäste auch recht planlos und stellten die TuS-Abwehr trotz größerer Spielanteile zunächst vor keine großen Probleme. Auf der anderen Seite verließ sich der TuS zu sehr auf Kontermöglichkeiten – die größte verpasste der für den verletzten Yannik Neumann eingewechselte Cemil Endremitli, der freistehend aus wenigen Metern nur einen harmlosen Roller zustande brachte.



Dies war auch schon seine letzte Aktion im Spiel, wenig später wurde er vom gut leitenden Schiedsrichter wegen einer Beleidigung völlig zu Recht vom Platz gestellt. In Unterzahl wurde es für den TuS nicht leichter, der VfR kam in der Schlussphase noch einmal stärker auf und drängte mit Macht auf den Ausgleich. In der 78. Minute war es dann soweit: Ein Freistoß von der Strafraumgrenze brachte den zu diesem Zeitpunkt auch hoch  verdienten Ausgleich für die wacker kämpfenden Büttgener (Foto unten).



Der TuS konnte sich am Ende noch bei Keeper Tobias Landau bedanken, dass er zumindest noch einen Punkt retten konnte. Mit einer glänzenden Reaktion gegen einen frei zum Schuss kommenden VfR-Stürmer vereitelte er die letzte Chance der Gäste, bevor der Schiedsrichter das Spiel beendete. Gemessen am Spielverlauf hat der TuS heute eher einen Punkt gewonnen als zwei verloren. Die Schützlinge des neuen Trainers Sven Backhaus  werden in dieser Form sicher bald das Tabellenende verlassen können.



TuS II: Landau, Simmons, Müller, A. Hermel, Ernst, Goertz, Neumann, Schulte, Göycali, M. Allroggen, Ponzio

VfR Büttgen: Neumann, Papadopoulos, Krüppel, Meyer, Dettmer, Sarik, Prüfer, Seri, Barth, Metzke, Nickisch

Zuschauer: 80













Bericht und Fotos: Uli Neumann

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Elektro Leufgen - 9.024 Klicks
Milan Automobile - 15.204 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 11.613 Klicks
Freie Werbefläche - 23.101 Klicks
Rabe-Datentechnik - 17.364 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 14.163 Klicks