TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
26.03.2019   |   19:14 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.453.724
Besucher heute: 234
Besucher gestern: 217
Klicks gesamt: 14.145.108
Klicks heute: 2.020
Klicks gestern: 905

16 Besucher online




Am Ende doch noch standesgemäß

A-Jugend schlägt Genclerbirligi mit 5:0 | A-Junioren | 17.11.2008 - 14:43

Die späte Einwechslung von Tobias Steinhäuser verschaffte der A-Jugend in der Schlussphasedoch noch den verdienten und auch in der Höhe standesgemäßen 5:0- Erfolg gegen den Nachbarverein Genclerbirligi. Der TuS begann das Spiel druckvoll und voller Tatendrang, was bereits in der 7. Minute zum 1:0 durch Ergi Uslu führte. In der Folgezeit zeigte der Gast jedoch, was man mit Lauf- und Kampfbereitschaft alles anstellen kann.

Hochmotiviert (eine Vielzahl der „Genclerspieler“ trug im Vorjahr noch das TuS-Trikot) unterband der Gast immer wieder den an diesem Tag auch nicht gerade guten Spielfluss des TuS. Immer wieder schlichen sich vermeidbare, unkonzentrierte Abspielfehler ein; vereinzelte Alleinunterhalter stellten häufig unter Beweis, dass man ein Fußballspiel nicht alleine gewinnen kann und ein schnelles Abspiel schien an diesem Tag ein Fremdwort für viele zu sein.

All dies führte dazu, dass der Gegner immer mutiger wurde und der TuS, obwohl spielbestimmend, nicht zum Erfolg kam. So dauerte es bis zur 45. Minute, ehe Pleurat Mulaku den zweiten Treffer markieren konnte. Zu Beginn der zweiten Halbzeit vermehrten sich die Alleinunterhalter und es war teilweise schon peinlich, wie sich immer wieder die Spieler des TuS in der gegnerischen Abwehr festrannten, nur weil der besser positionierte Mitspieler nicht gesehen wurde.

Erst in der 73. Minute gelang Karsten Münster aus halblinker Position mit einem satten Schuss den gegnerischen Torwart ein drittes Mal zu überwinden. Die Gegenwehr von „Gencler“ war damit gebrochen und der TuS konnte in der Folgezeit eine Torchance nach der anderen herausspielen. Die beiden letzten Treffer erzielte der gerade eingewechselte Tobias Steinhäuser (Foto), der sofort nach seiner Einwechslung nach einer Ecke per Kopf das 4:0 markierte. Sehenswert dann die Entstehung des fünften und letzten Treffers in der 85. Minute. Nach schönem Kombinationsspiel setze sich Fred Neumann auf der linken Sturmseite durch und seine sehr gute Hereingabe konnte wiederum Tobias Steinhäuser, diesmal per Fuß, aus acht Metern versenken.

Die A-Jugend bleibt damit in der Meisterschaft ungeschlagen und hofft, das auch in den letzten drei Spielen der Vorrunde zu fortzusetzen.


Der TuS spielte mit: Pütz, Döring, Keles, Sarimese, Sichau, Birbaum, Münster, Popa (55. Minute Neumann), Mulaku (80. Minute Steinhäuser), Cetin, Uslu.

Torschützenliste:
Cetin 10
Uslu 7
Birbaum 4
Köller 4
Steinhäuser 3
Mulaku 2
Münster 1
Neumann 1
Nürnberg 1

Bericht: Wilfried Fassbender

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Milan Automobile - 15.562 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 11.907 Klicks
Freie Werbefläche - 23.301 Klicks
Elektro Leufgen - 9.340 Klicks
Rabe-Datentechnik - 17.652 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 14.429 Klicks