TuS-News Saison Verein Stadion TuS Gaststätte Bildergalerien Interaktiv Interessante Links
17.01.2019   |   15:44 Uhr
 

Zur TuS-Tipprunde




TuS Specials
Besucherrekord: 2.164
Besucher gesamt: 1.436.757
Besucher heute: 102
Besucher gestern: 204
Klicks gesamt: 14.033.827
Klicks heute: 708
Klicks gestern: 1.701

11 Besucher online




Enttäuschendes Derby!

Torloses Remis gegen den VfR Neuss | 1. Mannschaft | 11.04.2010 - 18:25

Magere Fußballkost ohne Tore boten heute der TuS und der VfR Neuss in einem enttäuschenden Derby, das auch in die Wertung des Kreischampionscups einging. Der TuS krebst damit weiter in den unteren Tabellenregionen herum und verpasste es erneut, sich etwas Luft nach unten zu verschaffen. 



Zumindest die letzte halbe Stunde gibt etwas Anlass zur Hoffnung! Nachdem es der Mannschaft von Uwe Kühn im ersten Durchgang kein einziges Mal gelang, das Tor der Neusser ernsthaft in Gefahr zu bringen, wurden zumindest in der zweiten Hälfte einige Tormöglichkeiten herausgespielt. Spielerisch konnte der TuS zwar auch in dieser Phase nicht überzeugen, aber zumindest die Einstellung stimmte bei den meisten Spielern. 



In der ersten Halbzeit zeigten sich die Neusser als die weniger schwache Mannschaft in einem wahrlich schlechten Spiel und bedrohten das von Kevin Afari heute gut gehütete TuS-Tor einige Male, ohne jedoch zum Torerfolg zu kommen. Die größte Möglichkeit der Neusser vereitelte Afari in der 40. Minute, als er einen platziert getretenen Freistoß aus dem Toreck holte. 



Mit Beginn der zweiten Halbzeit bekam der TuS das Geschehen etwas besser in den Griff und kam angetrieben durch den wieder mit vorbildlichem Einsatz agierenden Lars Fassbender zumindest einige Male ansatzweise gefährlich vor das Neusser Tor. 



Die hätten allerdings dann in der 54. Minute den Führungstreffer erzielen müssen. Nachdem ein Torschuss von einem Abwehrspieler nach Ansicht von Schiedsrichter Schwerdtfeger mit der Hand abgewehrt wurde, zeigte dieser auf den Punkt. 



Ob hier die Hand zum Ball ging, schien in dieser Sitution allerdings mehr als fraglich. Letztendlich erübrigte sich eine weitere Diskussion, denn Kevin Afari krönte seine starke Leistung und hielt den von Mustafa Paktiani allerdings auch schwach getretenen Elfmeter, so dass der TuS im Spiel blieb (Foto oben).



Für den TuS dauerte es bis zur 64. Spielminute, ehe die erste Tormöglichkeit zu verzeichnen war. Der für Olaf Weber eingewechselte Tim Allroggen scheiterte mit seinem Kopfball nach Flanke von Markus Peters am Neusser Torwart-Routinier Frank Lindenau. Anschließend dominierte der TuS die Partie gegen jetzt nachlassenden Neusser zwar weiter, kam aber nur noch zu einer guten Möglichkeit durch einen Freistoß von Taifun Kula, den Lindenau erst im Nachfassen entschärfen konnte. 



Als dann nach 90 Minuten der Schlusspfiff des gut leitenden Schiedsrichters ertönte, waren wohl alle Beteiligten froh, dass das Spiel, in dem beide Mannschaften vieles schuldig blieben, endlich ein Ende gefunden hatte. 



TuS Grevenbroich: Afari, Si. Spasovski, Marcel Koch, Mike Allroggen, Peters (73. Steinhäuser), Volk, Schoenen, Fassbender, Weber (57. Tim Allroggen), Kula, Schauf

VfR Neuss: Lindenau, Schüttler, Skrobisch, Demme,Scheidemann, Alkiran, Paktiani, Schwarz, Scholz, Pelka, Ferber (41. Sahan)

Schiedsrichter: Torsten Schwerdtfeger, SRA Julian Eßler, Kevin Lüttig

Zuschauer: 180 
















Bericht und Fotos: Uli Neumann

© 2007 TuS Grevenbroich   -    Impressum | Policy | Kontakt




TuS bei Facebook

Elektro Leufgen - 9.024 Klicks
KFZ Technik Cornetz - 11.613 Klicks
Brings-Rheinland-Versicherungen - 14.163 Klicks
Freie Werbefläche - 23.101 Klicks
Milan Automobile - 15.204 Klicks
Rabe-Datentechnik - 17.364 Klicks